ugg jimmy choo Feuchte Backsteinwand nach Regen

wahrscheinlich ist die FRage schon oft gestellt worden und schwirrt durchs Forum, habe aber nichts 100 % gefunden, welches meine Frage beantwortet.

Also vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Wir haben ein Haus von 1870, ein altes Backsteinhaus. Da vom Keller her Feuchtigkeit hoch zog, haben wir eine Parafin Injektion, Horizontalsperre durchführen lassen. Das ganze hat 6000 gekostet.

Nun sind aber nach Regenfällen in zwei Zimmern die Wände komplett nass, die Tapeten wellen sich und man sieht genau wo es nass ist.

Wir haben zwar keinen Schimmel, nach dem Regen trocknen die Wände auch immer wider aus, aber hat jemand einen Vorschlag zu einer unbedingt kostengünstigen Lösung?AbdichtungIch habe nochmal eine Frage, hier wird man wirklich gut beraten, das ist toll,
uggs Feuchte Backsteinwand nach Regen
weil man nie weiss wohin man sich in solchen FRagen wenden kann.

Wir ahben uns die Wand jetzt genauer angesehen und fest gestellt das in vielen Backsteinen grosse risse sind oder gar Teile vom Stein fehlen, kann man die Löcher und Risse mit Silikon abdichten, also nciht komplett sondern nur die offenen Stellen?

Vielen Dank nochmal Kayauch wenn es verführerisch erscheinen mag alles mal „schnell“ mit Silikon zu zu schmieren, ist es doch keine vernünftige Dauerlösung, da Sie vermutlich eh nicht alle Stellen erwischen und auch die im Mauerwerk vorhandene Feuchtigkeit nicht durch das Silikon wieder abtrocknen kann, so dass über kurz oder lang das Silkon mit einer feinen Ziegelstaub/Mörtelkrümelschicht wieder abfällt. Silikon und Mauerwerk verträgt sich nicht wirklich zu unterschiedliche physikalische und chemische Eigenschaften.

Ich denke, um eine dauerhafte Lösung zu erreichen muss die wahre Ursache gefunden werden (z. B. durch einen Gutachter) und Maßnahmen, die verträglich mit dervorhandenen Substanz sind, beseitigt werden. WARUM SIE ENTSTANDEN SIND.

Risse haben immer eine Ursache, sie sind nicht gottgegeben und weisen auf Veränderungen an der tragenden Substanz eines Hauses hin. In der DDR war das mit dem Ziegelbrennen noch nicht so industriealisiert und wenn da der „Plan“ geschafft werden musste blieben die Ziegel dann halt ein wenig kürzer im Ofen oder wenn das Pausenbier dran war ein wenig länger. Die Ziegel die kürzer im Ofen waren, waren dann häufig empfindlich und zerbröselten Stück für Stück mit der Zeit.
uggs Feuchte Backsteinwand nach Regen