ugg moccasin Gainward GeForce GTX 980 Ti Phoenix GS im Test

GeForce GTX 980 Ti, das wir zum LaunchGab es zum Launch der Karte nur das Referenzdesign von Nvidia, ein Umstand, der gerade bei High End Karten immer öfter auftritt, so haben sich mittlerweile bei der GTX 980 Ti einige Custom

Designs im Handel positioniert und sind auch breit verfügbar. Von der direkten Konkurrenz in Form der Fury X ist bislang ebenfalls nurGainward steht ebenfalls mit einem brandneuen Custom Design der GeForce GTX 980 Ti am Start und macht damit zugleich einen Neuanfang.

Wurde bislang neben

dem Referenz Design das Gainward Phantom Modell angeboten, so geht diese ra nun zu Ende und man stellt eine komplett neue Custom Lösung

vor, die den Beinahmen Phoenix trägt.

Die Gainward GeForce GTX 980 Ti Phonix ist von Grund auf neu entworfen und hat wirklich nichts mehr mit den vorhergehenden Modellen

gemeinsam. Gainward geht dabei mit dem Trend und setzt nun auf eine Karte mit drei Lüftern, bleibt dabei aber strickt beim 2 Slot Design.

Im Hinblick auf den Einsatz in kleineren PCs oder bei SLI definitiv die bessere Wahl als die 2,
ugg männer Gainward GeForce GTX 980 Ti Phoenix GS im Test
5 oder 3 Slot Designs andererAuf der Gainward GTX 980 Ti Phoenix werkelt natürlich die neuste Maxwell GPU, die schon auf der

GeForce GTX 980 bewiesen hat wie

effizient sie arbeitet. Und da keine

neue GeForce Karte mehr ohne die neusten Software und Treiber Features daher kommt, kann auch die Gainward Karte alles was eine GeForce

Karte ausmacht, das heißt bei den neuen Features insbesondere DSR, MFAA, G SyncDie Taktraten der neuen Gainward Karte versprechen einiges, denn taktet das normale Modell der 980 Ti mit 1000 MHz und einem Boost Takt von 1075

MHz, so spuckt die Gainward Karte satte 1241 MHz (boost) und 1152 MHz (base) aus. Läuft also glatte 152 MHz schneller,
ugg männer Gainward GeForce GTX 980 Ti Phoenix GS im Test
was

etwa 15% entspricht. Im realen Takt können die Unterschiede auch noch höher ausfallen.

Das Speicherinterface ist natürlich auch bei der Gainward Karte 384 Bit breit und läuft mit einer effektiven Datenrate von 7 GHz,