www.ugg boots sale ganz persönliche Hochzeit

Manche Menschen halten mich wahrscheinlich für verrückt, wenn ich das jetzt so schreibe. Ich bin sehr frisch verliebt, bin mit dem Mann zusammen, bei dem, bisher zumindest, alles so ist, wie es sein soll.

E fing irgendwann mit dem Thema an, aber mir gings ganz genauso: Heiraten!

Wirklich konkrte ist es jetzt noch nicht, aber wir sind uns sicher, wenn es nächstes Jahr noch immer so perfekt ist, wie jetzt, dann wollen wir heiraten.

Wir beide sind uns aber auch sicher, dass wir das nur für uns tun wollen.

Also, nur zwei Trauzeugen und mein Sohn.

Da wir sowieso erstmal auch nicht zusammen ziehen können (er studiert 50 km von meinem Wohnort entfernt, ich fange demnächst eine Ausbildung an), ist es ganz schön paradox ich möchte jetzt auch keine „komm zur Vernunft“ Reaktionen. Ich möchte nur gerne mal wissen, ob das hier jemand schon mal gemacht hat, so, ganz intim und heimlich heiraten.

Wie „spontan“ kann man in Deutschland eigentlich heiraten? Also, wie viel zeit muss man einrechnen, bis man heiraten kann?

Montags morgen habe ich die Ablichtungen aus dem Familienbuch geholt, Nachmittags Aufgebot bestellt, Mittwochs geheiratet. Ganz alleine nur mit unserer Tochter. Trauzeugen gab es keine, allerdings durfte unsere Tochter dann die Heiratsurkunde unterschreiben.

Die Familie und Freunde haben wir erst Tage später darüber informiert.

So einen Fall wie uns hat es vermutlich vorher noch nicht gegeben, aber alles ist möglich.

So eine heimliche und schnelle Heirat hat schon was für sich und wir würden es jeder Zeit wieder machen. Hatten auch einen superlieben Standesbeamten, der hat immer wieder nach der Videokamera geschaut, ob man uns ja auch sieht (als Beweis für die Familie: )) und er hat danach noch Fotos von uns gemacht.

Viel Spaß bei der spontanen HeiratZuckerschnute

Braucht man gar keine Trauzeugen? ich dachte immer, sowas wäre Pflicht.

Naja, mein Sohn könnte noch gar nicht die Heiratsurkunde unterschreiben, da er erst 3,5 Jahre ist.

Das hört sich gut an, was Du da schreibst, und so stelle ich mir das auch vor.

Wie ist das denn mit der „Rede“ des Standesbeamten? Was erzählt der da eigentlich? Oder braucht man im Prinzip nur zu unterschreiben?

Und wie war das bei Euch mit den Ringen? Innerhalb von drei Tagen hat man sich ja auch nicht unbedingt Ringe zugelegt (was aber eigentlich ja auch völlig unwichtig ist!).

Warum habt IHR denn so schnell geheiratet? Habt Ihr lange gewartet oder war es eher eine spontane Idee?

Also Trauzeugen braucht man keine mehr. Man braucht auch keine Ringe und man braucht eigentlich auch kein Stammbuch, das wollten wir aber haben!!

Unsere Tochter ist 5, aber ihren Namen kann sie schreiben und den hat sie dann groß und fett unter die Heiratsurkunde gesetzt: )

Ringe hatten wir keine. Wir haben zwar nach Ringen geschaut, aber innerhalb so kurzer Zeit bekommt man natürlich keine, denn entweder haben mir oder ihm der Ring nicht gepaßt und Weiten bzw. enger machen und Gravur dauert natürlich. Außerdem waren zu dem Zeitpunkt meine Finger auch etwas geschwollen, von daher haben wir dann von den Ringen erstmal Abstand genommen.

Heiraten wollte mein Mann mich eigentlich schon all die Jahre, aber im Grunde war es dann doch eine spontane Idee, denn unser Hochzeitstag war bzw. ist gleichzeitig auch unser Kennenlerntag. Naja, ein weiterer Grund für unsere Heirat: ich war hochschwanger und bei 2 Kindern sollte man dann doch vielleicht die „wilde“ Ehe hinter sich lassen.

Der Standesbeamte hat eine schöne Rede gehalten, mit Musik unterlegt, einer 2 min Schweigezeit zur Besinnung an die vergangenen Jahre, er hat 1 oder 2 Gedichte vorgetragen. Es war sehr schön und feierlich. Dann mußten wir aufstehen und er hat uns gefragt, ob wir heiraten wollen. Dann wurde unterschrieben. Fertig

Das ganze hat ungefähr eine halbe Stunde gedauert.

Allerdings hat er uns auch im Vorgespräch gesagt was er so alles macht und hat uns gleichzeitig gefragt wie lange wir schon zusammen sind pp. Das hat er dann alles in die Rede mit eingebaut.

Allerdings war unsere Tochter nach der Trauung emotional ziemlich fertig, sie hat sich hinter den Kleiderständer gesetzt und geheult, daher ist sie auf keinem Foto darauf. Aber ein dickes, fettes Eis hat Wunder gewirkt und sie konnte wieder lachen.

Am Kennenlern Tag heiraten wollte ich eigentlich auch immer, aber eigentlich gehöre ich auch eher zu den Menschen,
kinder ugg ganz persönliche Hochzeit
für die Heiraten nicht unbedingt in Frage kam bis jetzt.