botas ugg FREE YOUTUBE für Alle

Für Musikfans aller Sparten als auch für die Urheber und Inhaber von Musikrechten ist die Vereinbarung eine gute Nachricht. Die war nicht geradezu erwarten. Die Gema und Youtube streiten seit Jahren vor Gericht über die Abwicklungvon Urheberrechten. Die Gema fordert von Youtube Abgaben ein wie von allen anderen: Fernseh und Radiosendern, Onlinediensten und Musikveranstaltern. Die Google Tochter ist allerdings der Ansicht, dass sie nicht zahlpflichtig ist, weil sie mit dem eigentlichen Ladevorgang der Musik nichts zu tun habe und kein Musikstreamingdienstsei. Youtube versteht sich nur alsPlattform zur Verbreitung der Inhalte seiner Nutzer. Er sichere den rund 70.000 Komponisten, Textdichtern und Verlegern endlich eine Beteiligung für die Nutzung ihrer geistigen Schöpfungen auf Youtube. So werden sie endlich am Erfolg, den Youtube mit ihren Musikwerken erwirtschaftet, beteiligt. Das ist auch ein Signal für andere Online Plattformen.“

Die Summe, die pro Videoabruf fällig wird, wird vonder Gema und Youtube nicht veröffentlicht. Sie dürfte wohl unter der Forderung liegen, mit welcher die Gema vor Gericht bis zuletzt nicht durchgekommen ist. Geeinigt haben sich die Rechtegesellschaft und das Videoportal auch auf eine Abschlagzahlung für die Jahre seit 2009, in denen man sich juristisch stritt. Für Gema Mitglieder ist an Allerheiligen also Zahltag.
ugg store münchen FREE YOUTUBE für Alle