zalando uggs Bläueschutz Holzfenster

Eine Borax haltige Grundierung ist im Außenbereich dann wirksam, wenn die behandelten Flächen danach mit einem Schichtbildner (Dick oder Mittelschichtlasur, deckender Anstrich) behandelt und die Anstriche auch weiterhin gewartet werden.

Ich arbeite seit Jahren mit „Natural“ Produkten, wo es einerseits die Borax lemulsion gibt, andererseits die „Schele“ Grundierung mit einem Biozid, Dichlofluanid. Beide sind innen und außen zugelassen. eine vorbeugende Behandlung gegen Bläue ist eigentlich nur bei Lasuranstrichen von nöten. Bei einem deckenden geht es auch ohne Bläueschutz. Eine vorbeugende Bläuebehandlung ist da tatsächlich überflüssig.

Im Außenbereich gelten Bläuepilze ganz unstrittig als Wegbereiter für andere, holzzerstörende Pilze, ferner wird ihnen nachgesagt, Anstrichsysteme schädigen zu können.

Aus meiner Praxis weiß ich, daß mit Bläue befallener Kiefernsplint wesentlich mehr Wasser bzw. l aufnimmt. Er ist in Größenordnungen saugfähiger, weil durch die Bläuepilze offensichtlich die Zellstruktur beeinflusst, gelockert oder eben beschädigt wird. Das mag ein Stück weit statisch unkritisch sein. Im Außenbereich führt die erhöhte Saugfähigkeit mit Sicherheit zu Folgeschäden.

Stellen wir uns dann noch die Eckverbindung eines Fensters vor, wo Wasser konstruktionsbedingt leichter flüssig eindringen und sich im Holz verteilen kann, aber durch den Anstrich nur mehr oder weniger gehemmt abdampfen kann, wird klar, daß Holzschutz auf bläueempfindlichen Hölzern im Außenbereich nicht nur lt. DIN, sondern auch nach dem gesunden Menschenverstand (was ja nicht immer konform gehen muß) unverzichtbar ist.

Auch bei der Kiefer hier fing es mit Bläue an.

Durch Bläuepilze (die wie die holzzerstörenden Pilze zu den niederen Pflanzen gehören) hervorgerufene Blauverfärbung von Holz. Hauptsächlich wird Kiefernholz befallen, zuweilen auch ein Laubholz und einige berseeehölzer. Die Bläuepilze ernähren sich von den Zellinhaltstoffen, ohne das Holz zu zerstören. Sie mindern aber den Wert des Holzes durch die starke, mitunter fast schwarze Verfärbung. Bläuepilze sind nur im Splintholz anzutreffen, im harten Kernholz fehlen ihnen die Lebensbedingungen. Der Bläuepilz, der sich selbst auf überstrichenem Holz weiterentwickelt, kann durch bestimmte Holzschutzmittel am weiteren Wachstum gehindert werden. Zur Bekämpfung und Vorbeugung gibt es Holzschutzmittel (auch lasierend pigmentiert) mit Wirkstoffen gegen Bläuepilze, die Alkydharze enthalten, wodurch sie gleichzeitig grundierend wirken. Bläueflecken kann man auch durch Bleichen zu beseitigen versuchen.
buy ugg Bläueschutz Holzfenster