uggs männer auf die 2018 geachtet werden soll

Artikel Presse News wurde neu gestaltet und mit Bayerischer Wald News zusammengelegt. Alle früheren Pressemeldungen aus Artikel Presse News wurden gelöscht. Sie können ab sofort die Bilder wieder neu hochladen. Dazu ist nun aber die Angabe zum Rechteinhaber notwendig. Der Portalbetreiber haftet für Rechtsverletzungen, die nicht unmittelbar erkennbar sind erst ab Kenntnisnahme. Bitte teilen Sie uns Rechteverletzungen umgehend mit anber 1.000 Besucher täglich!

Täglich nutzen über 1.000 Besucher unser Presseportal

Ich liebe diese Jahreszeit. Bei ArcTouch haben wir die letzten Monate damit verbracht, unsere eigene Geschäftsstrategie und ihre Beziehung zur sich wandelnden Landschaft von Mobilgeräten und dem IoT zu überprüfen. Wir haben auf das Jahr 2017 zurückgegriffen und eine Hypothese darüber aufgestellt, was in den nächsten 12 Monaten und darüber hinaus geschehen wird. Und wir bauen unsere Pläne für 2018 auf, wie wir unseren Kunden am besten dienen können.

Wir haben im Laufe dieses Jahres viel gelernt von der Arbeit, die wir bei der Entwicklung von App Erlebnissen gemacht haben, über das, was wir online gelesen haben, und vor allem von unseren Gesprächen mit Kunden und Partnern über das, was sie an der Front sehen Linien ihres Geschäfts.

Und als einer der besten App Entwickler in den USA teilen wir unsere Vorhersagen der Top Trends, die 2018 Mobile und das IoT definieren werden.

1. 2018 wird das Jahr der Voice User Interface (VUI)

Es ist nun drei Jahre her, dass Alexa zum ersten Mal in unseren Wohnzimmern auftauchte. Als Amazon das erste Echo auf den Markt brachte, erschien es vielen als ein merkwürdiges Produkt („Also, es ist ein Sprecher, mit dem ich reden soll?“). Aber das Umsatzwachstum der Alexa basierten Produktfamilie von Amazon war im vergangenen Jahr rasant. Ganz zu schweigen davon, dass Google Home der Party beitrat und bald der Apple HomePod folgen wird. Aber das ist nur der Anfang.

Amazon lizensiert jetzt Alexa (siehe „Alexa’s Unleashed. Und es ist eine gute Nachricht für Skills Entwickler“), und neue Geräte einschließlich Thermostaten, Heimbeleuchtungssystemen, Fernbedienungen, Autos und mehr haben jetzt den superklugen Assistenten eingebaut.

Als Verbraucher werden wir immer komfortabler und sind darauf angewiesen, dass wir mit unseren Telefonen (z. B. Siri und Google Assistant), Autos und Smart Home Zubehör telefonieren. Während wir nicht sagen wollen, dass die grafische Benutzeroberfläche des Touchscreens im Sterben liegt, ist es wenig fraglich, ob die Stimme 2018 eine primäre Schnittstelle zur digitalen Welt werden wird. Und damit werden Fachleute und Firmen spezielles Know how für Sprachschnittstellendesign und Sprach App Entwicklung entwickeln, da die VUI mit der GUI koexistiert.

2. Microsoft wird die dominierende mobile Kraft sein im Unternehmen

Ich weiß, was du denkst: „Warte, sagst du, Windows Handys werden ein Comeback machen?“

Nee. Auch wird Windows als Betriebssystem iOS oder Android für mobile Benutzer in Unternehmen nicht enttäuschen. Immerhin nutzen wir als Mitarbeiter in zunehmendem Maße unsere eigenen iPhones und Android Telefone als Teil der BYOD Praktiken (bring your own device) unserer Unternehmen.

Aber wir glauben, dass 2018 ein Jahr sein wird, in dem Anwendungen von Unternehmen für ihre Mitarbeiter und interne Geschäftsprozesse stark wachsen. In unserem Bericht für 2017, der viel Raum für Wachstum bot, haben nur 12% der Büroangestellten in den USA von Unternehmen bereitgestellte Apps für ihre Arbeit genutzt.

Einer der Gründe dafür, dass sich dies 2018 ändern wird, ist die Entwicklung von Entwicklungsplattformen, die es den Entwicklerteams erleichtern, plattformübergreifende Anwendungen zu entwickeln und bereitzustellen. Insbesondere das kürzlich veröffentlichte Microsoft Visual Studio App Center (früher Mobile Center), das alle mobilen Tools von Microsoft in einem Paket für Entwicklerteams für mobile Unternehmen bündelt. Ein Schlüssel zu dieser Lösung ist Xamarin, das 2016 von Microsoft erworben wurde und Windows Entwicklern ermöglicht, einmal in C zu schreiben und Apps gleichzeitig auf iOS und Android zu veröffentlichen.

Und mit der führenden mobilen Entwicklungsplattform für Unternehmen sollte Microsoft auch einen Schub für seine Azure Cloud Services im Kampf mit Amazons AWS für die überlegene Cloud Infrastruktur erleben. Es wird so viel einfacher,
ugg snow boots auf die 2018 geachtet werden soll
da Microsoft jetzt alle seine mobilen Tools in das App Center gebündelt hat, damit Unternehmen alles bekommen, was sie zum Erstellen, Veröffentlichen, Verwalten und Hosten von großartigen Anwendungen benötigen.

3. VR fängt an, dem Hype gerecht zu werden aber nur im Gaming

Tech Gurus haben die virtuelle Realität schon lange als das „nächste große Ding“ prophezeit. Aber 2018 werden wir beginnen, eine kritische Masse zu entwickeln, die durch Gaming entsteht. Wie bei vielen neuen Arten von Hardware Technologie, ist Inhalt, was die Massenannahme antreibt. Der iPod wurde perfekt vom iTunes Music Store ergänzt. Und frühe Versionen von Smart und Connected Fernsehern ohne den Anstieg von Streaming Inhalten von Netflix, Hulu, Disney und anderen waren, um es nett auszudrücken, nicht so nützlich.

Während der Hype um die virtuelle Realität viele Höhen und Tiefen erlebt hat, spielen Spieleentwickler und verleger das (lange) Wartespiel erstickt durch den Mangel an Spielern, die VR Hardware besitzen. Aber Sony, ein Gigant, wenn es um Gaming Hardware und Software geht, verkaufte Berichten zufolge in den ersten Monaten des vergangenen Jahres eine Million PlayStation VR Einheiten. Und mit dem stetigen Wachstum von Samsungs Gear VR glauben wir, dass Spieleentwickler die App Stores mit bedeutungsvollem VR Inhalt vermehren werden. Und wenn es noch überzeugendere VR Spiele gibt, werden mehr Spieler die beste Hardware kaufen, um das VR Spielerlebnis zu genießen.

Wir denken außerdem, dass der bald erscheinende Film Ready Player One, der auf dem Bestseller von Ernest Cline basiert, der VR einen Schub geben wird. Die Geschichte stellt sich eine nicht weit hergeholte virtuelle Welt vor, die Flucht vor einer deprimierenden zukünftigen Erde bietet. Ein großer Teil der Geschichte basiert auf Spielen, einschließlich Referenzen zu klassischen Arcade Spielen. Es gibt nichts Schöneres als einen Steven Spielberg Film über die virtuelle Realität, um unser kollektives Bewusstsein für das Thema zu schärfen.

Looking beyond gaming, however, VR isn’t ready for a mass audience just yet. We think the next big driver of adoption could be streaming live sports in VR. There have been some successful pilots of live sports VR, but the technology stack (and associated broadcasting costs) required to stream entire games in real time is still a ways away.

While the masses will wait, we do expect more companies to explore VR for very specific niche applications that ultimately help people do their jobs. Just one example: Cisco recently built a VR environment that allowed its dispersed workforce to collaborate on projects using a virtual whiteboard.

4. Mobile app ROI will come under increased scrutiny

We’ve seen the term „app fatigue“ used often to describe the slowing of app downloads in recent years. But we as consumers are not really tired of using apps. In fact, we are spending more time than ever using apps on our phones and other mobile devices.

On the surface, these two data points seem to contradict one another but they don’t. As more experienced app consumers, we value specific applications and don’t waste our time on others. From our discussions with our partners and clients, we believe the market has already adjusted. No longer are businesses building apps simply because they think they should or because they’re trying to keep pace with the competition. Our clients are placing increased scrutiny on the business case for apps before a project begins.

Successful mobile projects start by understanding a user need or problem, how an application might solve that problem, and how a business can derive value from solving that problem. In that way, apps are no different than any product that a company chooses to invest in building. Simply put, businesses and developers need to understand the potential ROI of an app before any lines of code are written. (We cover this subject in great detail in our ebook, „From Great Idea to Successful Mobile App“).
ugg snow boots auf die 2018 geachtet werden soll