uggs america ‚Harmloser‘ Hautausschlag entpuppt sich als Syphilis

Dr. Jochen B. Müller, Neheim

NEHEIM. An das berüchtigte „Chamäleon der Dermatologie“ müsse man einfach ab und zu denken. Dieses Fazit ziehen Dr. Jochen B. Müller und Dr. Heiner Thalmann aus Neheim, nachdem sie den wahren Hintergrund eines scheinbar harmlosen Exanthems bei einem jungen Mann erfahren hatten. Unter Behandlung mit Benzylpenicillin Benzathin 2 x 4 ml intramuskulär blasste das Exanthem rasch ab.

Die Infektionsquelle blieb zunächst unklar. Später stellte sich heraus, dass die Partnerin ebenfalls ein Exanthem hatte. Wer wen angesteckt hatte, blieb letztlich unklar.

Syphilis tritt wieder vermehrt auf

Seit Mitte der 1990 er Jahre sind in Europa wieder vermehrt Syphilis Infektionen aufgetreten. Nachdem in Deutschland die Zahl der gemeldeten Infektionen bis 2004 auf mehr als 3300 Fälle pro Jahr gestiegen war,
boots uggs 'Harmloser' Hautausschlag entpuppt sich als Syphilis
stabilisierten sich danach die Meldezahlen nach Angaben des Robert Koch Instituts auf 3000 bis 3500 pro Jahr.

Im Jahre 2009 waren erstmals wieder weniger als 3000 Syphilis Infektionen gemeldet worden.

Vergleichsweise hohe Inzidenzen mit über 10 / 100.000 Einwohner gibt es in Berlin, Köln, München, Frankfurt / Main und Düsseldorf. Zu über 80 Prozent sind die Infektionen auf sexuelle Kontakte zwischen Männern zurückzuführen, bei Frauen ist die Infektionsrate gering.

Bei jeder dritten Diagnose befindet sich die Erkrankung bereits im Stadium der Früh oder Spätlatenz.
boots uggs 'Harmloser' Hautausschlag entpuppt sich als Syphilis