ugg australia stiefelette Berechnung Wandheizung nach Großeschmidt

6. auf Seite 17 in der Tabelle Wärmebedarf Q bei Wandheizungen“ steht: Bei Raumtemperaturen von 19 21C laut Beispiel, Ziegelwand 50cm Stärke, Raumhöhe 3m ermittelt er einen Wärmebedarf von 84W/m. ein Rohr 18 mm hat Wärmeleistung von 50W/m

ein Rohr 15 mm hat Wärmeleistung von 42W/m

Nach meinem Verständnis ergibt sich also

Bei Raumtemperaturen von 19 21C laut Beispiel, Ziegelwand 50cm Stärke, Raumhöhe 3m ermittelt er einen Wärmebedarf von 84W/m.“

Das bedeutet das 2 Stück 18er Cu Rohre pro Außenwand ausreichend sind.“

Da“ ein Rohr 18 mm Wärmeleistung von 50W/m hat“

Also gesamt 100W/m bei geforderten 84W/m.

Ich habe eine Natur Kalkstein Mauer von 60cm Stärke und eine Höhe von 2.80m,

dann hätte ich einen = Bedarf sollte 74W/m

Wenn ich dazu noch Kupfer Rohre mit 15mm verwende, Wärmeleistung von 42W/m.

So komme ich mit zwei Rohren auf = 84W.

Das alles gerechnet bei 60C. Diese Temperatur erscheint mir recht hoch. Ich würde 40C bevorzugen. Das sollte einen Bedarf von 50W/m ergeben.

Ich baue ein recht langes Haus von 20m Länge und der Heizkessel steht am Anfang.

Daher beziehe ich meine Grundrechnung auf ein mittleres Zimmer.

Dieses Zimmer hat 11m und ist 2.8m hoch. Die Außenwand ist 2.6m lang. Das sind 30mx 15W/m 450W

Bei der Verlegung von 15er Cu Rohren(42W) wehren das 11m Rohr.

Zimmer als Einzelschleifen, Zuleitung (2x4m) im Sockel dicht über einander entlang der Zwischenwand bis zur Außenwand. Dort Schleifen,Fensterbrett, Wand und im Sockel zurück.(gesamt 6m).

Dann komme ich so wahrscheinlich auf eine etwas niedrigere Temperaturen oder eben geringere Heizzeiten.
uggs handschuhe Berechnung Wandheizung nach Großeschmidt