ugg 38 bergang Isolierung Dachfläche

Wie muß ich die Isolierung zwischen den Sparren positionieren: An die Dachfläche (Folie) oder bündig Sparren in Richtung Innenraum? Was passiert mit der zwischenliegenden Luftschicht im jeweiligen Fall, bzw. was ist zu beachten?

Vielen Dank im Voraus schonmal für Anregungen.

gibts eine Außendämmung oder ist es eine Ziegelfassade?

Wie hoch ist es von OK der letzten Ziegelschicht bis zur darunterliegenden Zimmerdecke und was ist zwischen Dachboden und Zimmerdecke für Füllung?

ist das der einzige Sparren, an dem seitlich Bohlen aufgeschraubt sind?

PS: Isover Integra ZKF 035 gibts bis 260mm Dicke.

Gruß Roland

bei so wunderbar dicken Dachsparren. yogumonscheint mir eingeblasene Zellulose das beste. Intello Plus) an die Sparren tackern, beim Uebergang zum Mauerwerk geeignet verkleben eventuell muss man das noch etwas verputzen.

Traglattung für die raumseitige Verkleidung montieren, dann Zellulose einblasen lassen.

Wurden über der Unterspannbahn Konterlatten zur Hinterlüftung angebracht ?schonmal danke für die schnellen Reaktionen.

Als Dämmung hatte ich Mineralwolle/Glaswolle vorgesehen. Also, möglichst kein organisches Material mehr einbringen, wegen Brandsicherheit, Ungeziefern, Gerüchen usw.

Den Typ Unterspannbahn müßte ich raussuchen, soll gutes Zeug sein, mit integrierter überlappungsklebung oder so.

Eine Außendämmung ist (noch) nicht vorgesehen.

Die Decke ist eine Lehmwickeldecke, aufgefüllt mit Dreck,
real ugg boots uk bergang Isolierung Dachfläche
Geschirr, Walnußschalen usw.

Der Dachboden ist jetzt nicht mehr vorhanden, war wohl ein sogenannter Kaltboden oder wie das heißt. Das Dachgeschoß war, so wie ich es auch weiterhin vorhabe, bewohnbar.

Leider sind in der Decke, besonders an den Giebelseiten, die umwickelten Hölzer teilweise stark angegriffen, einige sind direkt zerfallen beim mechanischen Zugriff.

Die sichtbare Holzbohle ist nur ein Stück Reparatur. Viele Sparren haben jetzt parallel eine Bohle von unten bis oben, da sie durchgebogen bzw. beschädigt waren. Das Dach wäre nicht gerade geworden.

Das mit den Bilderanhängen bekomme ich nicht gebacken. Im Styropor waren die Mäuse mit Gängen und Nestern, auch in einem Hohlblockstein habe ich ein Nest gefunden und die Mineralwolle wurde vom Marder überall verteilt und verwendet. Die Zwischendecken in denen noch das ursprüngliche Streu war, zeigten eher weniger Spuren von tierischer Benutzung.

Der Anschluss zum Dach erfolgte bei mir mit Mauerwerk und wurde vom Zimmermann so weit ich das sehen konnte nicht verklebt. Windichtigkeit erfolgte nur mit einer Dampfbremse zu Innenraum. Der Spalt unter dem Dach ist nur so dicht wie dies mit Mörtel gegen eine Unterdeckplatte möglich ist. Mäuse sollten nicht in die Zwischensparren kommen, aber ein Spalt ist da schon noch.
real ugg boots uk bergang Isolierung Dachfläche