ugg australia shop Frage Aktienverluste in der Steuererklärung geltend machen

mich würde interessieren, wie ich Aktienverluste in der Steuererklärung mit meiner gezahlten Abgeltungssteuer gegenrechnen kann. Ich habe mich im Netz erkundigt, bin aber noch nicht so ganz schlau daraus geworden. Hier mal die Facts zu dem Thema (bin mir nicht sicher ob korrekt):Bsp: Ich habe Aktien mit 1000eur Gewinn verkauft und dafür 250eur Kapitalertragssteuer gezahlt. Ich habe Aktien mit Verlust von 100eur verkauft. Kann ich somit die gezahlte Steuer von 250eur auf 150eur reduzieren?Scheinbar kann ich die Verluste eh nicht mehr für 2012 geltend machen, da man bis 15. Dez bei der Bank die Verlustbescheinigung über in diesem Jahr eingetretenen Verluste aus Kapitalanlagen angefordert haben muss. Zumindest bei flatex habe ich keine Möglichkeit, für 2012 die „Verlustbescheinigung über die Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes aus der Veräußerung von Aktien“ oder „Verlustbescheinigung über die Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes ohne Verlust aus der Veräußerung von Aktien“ zu beantragen. oder?Kann ich die Verluste aus 2012 mit der Steuererklärung von 2013 nachreichen oder ist der Zug abgefahren?

Was sollte noch alles beachtet werden?

mich würde interessieren, wie ich Aktienverluste in der Steuererklärung mit meiner gezahlten Abgeltungssteuer gegenrechnen kann. Ich habe mich im Netz erkundigt, bin aber noch nicht so ganz schlau daraus geworden. Hier mal die Facts zu dem Thema (bin mir nicht sicher ob korrekt):Bsp: Ich habe Aktien mit 1000eur Gewinn verkauft und dafür 250eur Kapitalertragssteuer gezahlt. Ich habe Aktien mit Verlust von 100eur verkauft. Kann ich somit die gezahlte Steuer von 250eur auf 150eur reduzieren?Scheinbar kann ich die Verluste eh nicht mehr für 2012 geltend machen, da man bis 15. Dez bei der Bank die Verlustbescheinigung über in diesem Jahr eingetretenen Verluste aus Kapitalanlagen angefordert haben muss. Zumindest bei flatex habe ich keine Möglichkeit, für 2012 die „Verlustbescheinigung über die Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes aus der Veräußerung von Aktien“ oder „Verlustbescheinigung über die Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes ohne Verlust aus der Veräußerung von Aktien“ zu beantragen. Handelssystemen gehandelt. Das ganze hat eine Reduzierung von 10000 auf 2000 gebracht. Ein gewaltiger Verlust, könnte man ja mit Gewinnen verrechnen, solte man meinen. Aber mein Kenntnisstand: Bei dem Handel wurden zB 30T Gewinn gemacht, und 28T Gebühren (und Verluste).

Gemäß dt. Recht müsste ich also trotz 80% Verlust, auf 30T minus 900 Sparerfreibetrag falls Vorhanden minus Verluste = 29100 Steuern zahlen!!
uggs billig online kaufen Frage Aktienverluste in der Steuererklärung geltend machen
! (also ca 8100 Steuer obwohl 8000 Verlust)

Korregiere mich jemand falls ich falsch liege!Habe bei jemandem hier ausm Forum mit autom. Handelssystemen gehandelt. Das ganze hat eine Reduzierung von 10000 auf 2000 gebracht. Ein gewaltiger Verlust, könnte man ja mit Gewinnen verrechnen, solte man meinen. Aber mein Kenntnisstand: Bei dem Handel wurden zB 30T Gewinn gemacht, und 28T Gebühren (und Verluste).

Gemäß dt. Recht müsste ich also trotz 80% Verlust, auf 30T minus 900 Sparerfreibetrag falls Vorhanden minus Verluste = 29100 Steuern zahlen!!! (also ca 8100 Steuer obwohl 8000 Verlust)

=> Minus von 8T, dies könnte ich sogar noch vortragen, und bräuchte keine Steuern zahlen. Richtig?

(Im vorigen Thread habe ich mich verschrieben, meinte Gewinn 22T statt 30T, und Gebühren 30T statt 28T) Es handelte sich um Futurehandel,
uggs billig online kaufen Frage Aktienverluste in der Steuererklärung geltend machen
wie gesagt mit Handelssystemen die gemietet wurden, und halt die kostenpflichtige Beratung/Betreuung des Anbieters. Es sind alles geschätzte Werte, der Verlust besteht zum rel. großen Teil aus Gebühren. Alles 2010. Das ganze lag auf einem US Konto, wird also nicht autom. durch die AGS besteuert. Hierum muss man sich selber kümmern.