black bailey button uggs Frage ETF Sparplan oder selbst

Ich frage mich ob es besser ist einen ETF Sparplan einzurichten, oder selbst regelmäßig ETFs „manuell“ zu kaufen.

Pro Monat kann ich etwa EUR 600 800 langfristig in ETFs anlegen oder dann halt in größeren Intervallen entsprechend mehr. (Daneben habe ich auch noch vor, in unregelmäßigen Abständen in einzelne dividendenbringende Aktien und ein paar Prozent in Edelmetall zu investieren von kurzlebigen „hot topics“ will ich aber erst mal die Finger lassen).

Ich bin selbst Einsteiger auf diesem Gebiet und hab mir jetzt mal bei maxblue ein Depot eingerichtet (weil ich bei der Dt. Bank auch mein Konto hab und um mal zu gucken, wie das mit dem Aktieninvestment so geht). Dort gibt es ja auch Sparpläne (hautsächlich auf die hauseigenen ETFs so wie ich das verstanden habe). Ist es nicht besser alle 3 Monate einen größeren Betrag anzulegen als jeden Monat einen kleinen Betrag?

Wenn ich den Wikipedia Artikel lese, dann scheint es ja so zu sein, dass der tolle Durchschnittskosteneffekt sich eh mit der Zeit abnutzt, meine Gebühren bleiben aber immer.

Jetzt bietet maxblue die hauseigenen ETFs ja derzeit kostenlos an, aber das bleibt ja bestimmt auch nicht immer so. Und laut Preiskatalog zahle ich bei EUR 100 pro Monat 2.90% Gebühren, bei 300 EUR (also vierteljährlich) nur 1.23% (was aber halt immer noch niedriger ist, als manuell zu kaufen, da sind die Gebühren ja höher). Oder sehe ich das jetzt falsch?

Sparpläne kosten ja auch Geld. Ist es nicht besser alle 3 Monate einen größeren Betrag anzulegen als jeden Monat einen kleinen Betrag?

Wenn ich den Wikipedia Artikel lese,
uggs australia Frage ETF Sparplan oder selbst
dann scheint es ja so zu sein, dass der tolle Durchschnittskosteneffekt sich eh mit der Zeit abnutzt, meine Gebühren bleiben aber immer.

Jetzt bietet maxblue die hauseigenen ETFs ja derzeit kostenlos an, aber das bleibt ja bestimmt auch nicht immer so. Und laut Preiskatalog zahle ich bei EUR 100 pro Monat 2.90% Gebühren, bei 300 EUR (also vierteljährlich) nur 1.23% (was aber halt immer noch niedriger ist, als manuell zu kaufen, da sind die Gebühren ja höher). Oder sehe ich das jetzt falsch?

Nein, das siehst du ganz richtig. Die Gebührenordnung bei Maxblue begünstigt höhere Sparbeträge, daher kostet 1x alle drei Monate kaufen weniger Gebühren, als jeden Monat zu kaufen.

btw.: Bei Maxblue sind die Sparpläne auf db x tracker ETFs meines Wissens von Anfang an kostenlos gewesen. Denke auch nicht, dass sich das irgendwann ändern wird. Ist schliesslich quersubventionierte Absatzförderung der eigenen Produkte.
uggs australia Frage ETF Sparplan oder selbst