ugg fakes Frage Ausländische Dividende

sie wird nicht zum aktuellen Kurs umgerechnet), um in sagen wir 10 Jahren, wenn der Wechselkurs grade günstig steht, den „angesammelten Haufen“ in die eigene Währung zu wechseln ?

Mir ist schon das Stichwort Devisen über den Weg gelaufen. Wenn ich denke, dass die Währung stärker steigt als ich das zum aktuellen Wechselkurs erhaltene Geld reinvestieren kann, dann kann ich auch direkt die Währung kaufen.

Noch ein Zusatz zur Frage 3:

Ich hatte mich vertan, ich meinte „gesunken“. Denn dadurch wird es ja teurer, die Gewinne in die eigene Währung zurückzuwechseln.

In dem Zusammenhang auch:“Der starke Euro ist Gift für die deutsche exportorientiere Industrie. Beim weltgrößten Industriegase Spezialisten Linde haben Währungseffekte die Zuwächse im Schlussquartal aufgefressen. Und zwar komplett.“

Was ist da passiert? Es ist doch so, dass ausländische Kunden, die Linde Produkte kaufen möchten, Euros kaufen müssen. Richtig? Das heißt, dadurch, dass das Euros kaufen teurer geworden ist,
ugg shoes outlet Frage Ausländische Dividende
verzichten manche Kunden darauf, bei Linde zu kaufen, was wiederum Umsatz und Gewinn schmälert?

Für mich klingt „Starker Euro frisst Gewinn“ immer, als ob der Gewinn da gewesen wäre, aber dann letztendlich doch nicht. Und den Gewinn wechsel ich dann in Euro um. Bei einem starken Euro wird dann der Gewinn, DER TATSCHLICH DA WAR, von der Umrechnung gefressen. Aber bei exportorientierten Unternehmen war der Gewinn ja nie da, weil es bei exportorientierten Unternehmen doch so ist, dass die Kunden in die heimische Währung wechseln, um bei einem kaufen zu können. Also der starke Euro schmälert den Umsatz (Weil weniger Kunden Euros kaufen wollen) und somit auch den Gewinn, aber der Gewinn wird doch nicht gefressen, weil man nichts fressen kann, was nie da war?
ugg shoes outlet Frage Ausländische Dividende