ugg boots store Beginn unserer Zeitrechnung

Welcher planet oder welches zeichen bzw. welche konstellation ist(war) symbolisch „verantwortlich“ für die festlegung der zeitrechnung mit chr. geburt?bzw. wann und von wem wurde beschlossen den beginn zeitzählung mit chr. geburt zu verknüpfen? bzw. ist nicht Chronos(Saturn) stellvertreter für zeit ansich, also das alt(älter) werden?

(so wie der mond, als oppositionszeichen unter anderem als symbol für das kind steht .)bzw. gibt es irgendwo auf der welt keine zeitrechnung in unserem sinne(also zeitrechnungsbeginn verknüpft mit einem besonderen ereignis?)ich weiss das es verschiedene zeitrechnungen gibt aber ebenfalls nichts über deren entstehung .

TJKPS: das Fischezeichen der frühen Christen leitet sich übrigens nicht aus der wundersamen Brot und Fischvermehrung am See Genezareth ab, sondern von .: Zitat ex:

Augustinus, De civitate Dei ber den Gottesstaat, Buch XVIII, c.23:

Die Christusweissagungen der erythräischen SibylleIn diese Zeit verlegen manche die Weissagungen der erythräischen Sibylle. Varro überliefert nämlich, es habe mehrere, nicht bloß eine Sibylle gegeben. Aber gerade die erythräische Sibylle hat einige Weissagungen aufgeschrieben, die offenkundig auf Christus deuten. Ich lernte sie zunächst lateinisch kennen, und zwar in schlechtem Latein und holperigen Versen, die, wie ich später erfuhr, auf Rechnung eines ungeschickten bersetzers kommen. Denn der bekannte Flaccianus, einst Prokonsul und ein Mann von großer Redegewandtheit und Gelehrsamkeit, hat mir bei einem Gespräch über Christus eine griechische Handschrift gezeigt, die, wie er sagte, die Gesänge der erythräischen Sibylle enthielt, und mich darauf aufmerksam gemacht, daß an einer Stelle die Anfangsbuchstaben aufeinanderfolgender Verse die Worte ergeben:

Iesous chreistos theou yios soter, das ist Jesus Christus, Gottes Sohn, Heiland.

Diese Verse, deren erste Buchstaben, wie gesagt, den angeführten Sinn haben, hat ein anderer in richtigem Latein und glatteren Versen folgendermaßen wiedergegeben: .

Wenn wir also die Anfangsbuchstaben all dieser Verse in der vorliegenden Reihenfolge verknüpfen., so ergehen sich die fünf Worte freilich nicht in unserer, sondern in griechischer Sprache :

Jesus Christus, Gottes Sohn, Heiland.

Es sind aber siebenundzwanzig Verse, eine Zahl, die das Quadrat von drei zum Kubus erhebt. Denn drei dreimal genommen ergehen neun, und nimmt man auch neun dreimal, so daß die quadratische Fläche zur Höhe eines Würfels aufsteigt, erhält man siebenundzwanzig. Stellt man nun die Anfangsbuchstaben jener fünf griechischen Worte:

Iesous chreistos theou yios soter, also auf deutsch: Jesus Christus, Gottes Sohn, Heiland zusammen, erhält man das Wort Ichthys Fisch, ein Wort, das, mystisch verstanden, Christus bedeutet, weil Christus im Abgrund dieser Sterblichkeit wie in Meerestiefen lebendig, daß heißt sündlos, bleiben konnte.

Hallo Zwilling!Das von dem italienischen Astronomen Ferrari dOcchieppo recherchierte Geburtsdatum Jesu (die Vollmondnacht vom 16. zum 17. Januar 07 jul. Kal.) läßt sich rechnerisch gut mit Jesu Kreuzigung am 7.4.030 und den späteren Meilensteinen des Christentums begründen. Vermutlich kann man dennoch am 7.4.030 als Todesdatum Jesu festhalten (wie auch von Pater Gerhard Voss, Niederalteich, in seinem Buch „Astrologie christlich“ so übernommen. Mit Sternengrüßen! Tony Bonin.

Hallo Thomas!Bin beeindruckt. Jesus von Nazareth wurde aber erst im Jahre 324 anläßlich des Konzils von Nicea auf Geheiß Kaiser Konstantins „vergottet“. Laut verschiedener professoraler Experten in der am 14. und 21.7.03 vom WDR ausgestrahlten TV Sendung mit dem Titel „Der Sohn Gottes“ hat sich Jesus selbst nie als GOTT bezeichnet, vielmehr vertrat er die Ansicht, daß wir alle „Kinder Gottes“ sind. Jesu wahre Worte findet man nach diesen Experten in dem erst 1945 in Nag Hammadi in gypten gefundenen Evangelium des Didimus Thomas, einem Zwillingsbruder? von Jesus.

Und w a n n lebte die von Dir ins Gespräch gebrachte Sybille? Mit Sternengrüßen! Tony Bonin.>zeit ansich, also das alt(älter)

>werden? Saturn steht eher für den Stillstand der Zeit: Er war der Herr des Goldenen Zeitalters und fraß seine Kinder Kinder sind das sichtbarste Zeichen für das Verstreichen der Zeit. der Abfolge von Ereignissen. Sehr gute interpretation In meinem Buch „Struktur der Ganzheit“ schrieb ich dazu einen Vergleich von griechischer Mythologie und Systemtheorie:

In der griechischen Schöpfungsgeschichte bringt die Erdgöttin Gaia den Sohn Uranos zur Welt, der dann auch ihr Geliebter wird. Uranos zeugt mit Gaia sehr viele Kinder, die Titanen, welche er aber sofort wieder in den Höhlen der Gaia verschwinden läßt, da er sie nicht sehen will. Sie sind ihm zu häßlich. Hier ist sehr deutlich das Motiv der Rückkopplung zu erkennen. Die Göttin Gaia läßt sich durch das Schöpferprinzip Uranos verändern und nimmt diese Veränderung wieder in sich auf. Chronos lauert seinem Vater auf und entmannt ihn. Die Geschlechtsteile des Gottes fallen dabei ins Meer, und aus dem Schaum der Verbindung Samen Wasser entsteht die Göttin der Schönheit Aphrodite. Chronos übernimmt nun seinerseits die Herrschaft und vermählt sich mit Rhea (Ebenso wie Gaia“ bedeutet auch dieser Name Erde“). Alles Bedrohliche, alle Konkurrenten verbannt er in die Unterwelt. Seine Brüder und Schwestern die hundertarmigen, die fünfzigköpfigen, die Zyklopen, die Giganten und die Erinnyen hält er in Fesseln gefangen. Durch das Wegfallen der ständigen chaotischen Veränderungen (Uranos) entstehen bleibende Strukturen und damit die sthetik natürlicher Formen (Aphrodite). Das neue System hält sich durch negative Rückkopplung stabil; es widersteht den Kräften des Chaos (die anderen Kinder des Uranos) wie die Götter der Germanen den Trollen. Das System befindet sich in der Homöostase und erhält daher einen neuen Namen: Gaia wird zu Rhea. Es wird unflexibel und starr und kann sich veränderten Bedingungen nicht mehr anpassen. Es versteinert und bemerkt nicht mehr den Unterschied zwischen Leben (Sohn Zeus) und Tod (Stein). Zeus wird von einer Ziege gesäugt und von den Nymphen großgezogen. Als er zu einem Mann herangewachsen war, entmachtete er seinen Vater und verbannte ihn nicht ohne vorher seine Brüder und Schwestern Hestia, Demeter, Hera, Hades und Poseidon aus dem Magen des Chronos hervorzuholen. Anschließend befreite er noch die Brüder und Schwestern des Vaters aus ihren Fesseln und bekam dafür von ihnen Blitz und Donner, von nun an die Zeichen seiner Macht. Zeus teilt sich aber diese Macht mit Hades und Poseidon. Jeder bekommt seinen Bereich, und die Erde gehört ihnen gemeinsam. Dieses System bezieht seine flexible Stabilität aus einer Vernetzung vieler Regelkreise (Promiskuität des Zeus), und nicht nur aus einem. Daher ist es kaum störungsanfällig und kann es sich erlauben, die entfesselten Kräfte des Chaos (Titanen, Giganten, .) neben sich zu dulden. Der griechische Schöpfungsmythos erweist sich als äußerst modern und zeigt die evolutionären Kräfte der Selbstorganisation in einer leicht verständlichen Form auf. Der Vorteil derartiger Geschichten liegt auf der Hand merkt man sich diese doch viel leichter als eine trockene Sammlung mathematischer Formeln.

Wie auch erkennbar ist, ist Saturn deshalb ein Symbol für die Zeit, weil Uranos seit Ewigkeiten herrschte bevor ihn Saturn ablöste und Jupiter ewig herrschen wird, seit er Saturn abgelöst hat.
shop ugg outlet Beginn unserer Zeitrechnung