uggs uk Begeisternder Derbysieg

Als Guido Grünheid am Mittwochabend mit Schwung zum krachenden Dunking ansetzte, den Ball aber an den Ring drosch und anschließend auf dem Hosenboden landete, war auch dem letzten der 5621 Zuschauer in der großen EWE ARENA klar, dass dies nicht der Abend der Gäste war. Die gastgebenden EWE Baskets Oldenburg überrollten die Artland Dragons vor allem in der zweiten Halbzeit und erzielten ein überlegenes 86:64.

Topscorer bei den Oldenburgern, bei denen auch über die große Besucherzahl an einem Wochentag in den Ferien Zufriedenheit herrschte, war Chris Kramer mit 21 Punkten; der Guard addierte seinem starken Auftritt noch 6 Rebounds und 7 gezogene Fouls hinzu und traf zwei seiner drei Versuche aus der Distanz. Bemerkenswert war auch der erste Auftritt von Nemanja Aleksandrov auf heimischem Parkett: Der Neuzugang kam auf 15 Punkte (3/4 Dreier), 4 Rebounds und 4 geblockte Würfe. Bei den Dragons war David Holston mit 16 Punkten bester Werfer des Abends.

Oft im ersten, seltener aber im zweiten Viertel deuteten die Gastgeber ihre grundsätzliche berlegenheit an. 21:13 hieß es nach zehn guten Auftaktminuten, allerlei Nachlässigkeiten ermöglichten den Dragons in der Folge allerdings bessere Momente. Bis auf 35:39 kamen sie zur Halbzeitpause heran und ließen den mitgereisten Anhang hoffen.

Der indes wurde im dritten Viertel zunächst deutlich ruhiger, als sich die EWE Baskets einen 53:37 Vorsprung erspielten. 59:50 lautete schließlich der Stand nach 30 Minuten, eine Vorentscheidung war (noch) nicht gefallen. Diese aber sollte schnell folgen. Mit phasenweise furiosem Offensivschwung und erbarmungsloser Defense raubten die Oldenburger dem Besuch aus dem Artland Lust und Laune endgültig, das 77:58 nach einem Dreier von Dru Joyce eröffnete die Feierlichkeiten auf den Rängen. Am Ende durfte noch Youngster Dominic Lockhart Beko BBL Luft schnuppern und gemeinsam mit den Teamkollegen einen begeisternden Derbysieg bejubeln.

Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski resümierte: Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir hervorragend verteidigt und alles umgesetzt, was wir uns in der Pause vorgenommen haben.“ Sein Gegenüber Tyron McCoy erkannte: Wir haben nie in einen Rhythmus gefunden. Oldenburg hat eine der besten Verteidigungen der Liga und war das komplette Spiel über besser.“

Am Donnerstag geben die EWE Baskets übrigens Details zu Terminen, Ticketpreisen und Spielstätte (kleine und große EWE ARENA) für die Eurocup Heimspiele bekannt.
original ugg boots sale Begeisternder Derbysieg