ugg damen A Clockwork Orange

Jeden Abend treffen sich Alex und seine „Droogs“ in der Milchbar und ziehen dann, mit Drgen aufgeheizt und in ihrem Spezialjargon sprechend, durch die Nacht, eine blutige Spur von Brutalität, Schlägerei, Verwüstung und Vergewaltigung hinter sich lassend. Alex ist der schlimmste von allen, der Beethovens Musik besonders liebt, weil sie seine Gewaltlust zusätzlich anstachelt und inspiriert. Als er aber in das Haus einer Katzenliebhaberin einbricht und sie dabei im Handgemenge totschlägt, verraten ihn seine Droogs an die Polizei, und das Blatt wendet sich radikal. Alex kommt ins Gefängnis. An ihm wird dann, um ihn von seiner zügellosen Gewalttätigkeit zu heilen, ein neues Gehirnwäscheverfahren angewandt, das den wilden, bösen Alex in ein gesetzestreues angepasstes Mitglied der Gesellschaft verwandeln soll. „Freilich, Brüder, dieses Ludovico Zeugs wirkte wie eine Impfung, und es zirkulierte nun in meinem Kroffi , und darum würde mir nun für immer und in Ewigkeit, Amen, übel werden, sobald ich irgendwas Ultrabrutales mit ansah.“ [.]

Dieses Buch ist wirklich großartig. Ich habe zu Anfang dieses Jahres eine Buchvorstellung in der Schule dazu gehalten.

Besonders beeindruckt hat mich dieser ungewöhnliche Stil. Wenn man russisch kann, merkt man, dass die Sprache ein wenig misshandelt wird, aber ich habe mich nicht weiter daran stören lassen. Zusätzlich habe ich noch nie ein Buch gelesen in dem ein Slang vorkommt. Es ist etwas gänzlich anderes und gerade das macht es so spannend. Unglaublich, wie man bloß durch die Schriftsprache ein Buch so gut vermitteln kann.

Der Film dazu ist auch kult, aber ich finde im Film wurde ziemlich viel abgeändert und das wahre Leid, das Alex ertragen muss, kann man nicht so sehr mitfühlen.

Falls man keine Gewalt lesen kann, ist dieses Buch nichts für einen, jedoch finde ich, dass es einfach kult ist und man es gelesen haben sollte.

„A Clockwork Orange“ gehört in jeder anständigen DVD Sammlung. und zwar gleich unter dem David Lynch Archiv!

Ich hab den Film einige Male gesehen und kann nur von dem sprechen:

Eines der wichtigsten Punkte in einem Film ist für mich die Schauspielleistung. und die war wirklich genial! Auch die Nebenrollen waren super gespielt, ich hab denen alles abgekauft. Das gibt einen ordentlichen Pluspunkt Muss aber sagen, dass mich diese Nadsat Sprache etwas gestört hat. Doch sie passt dazu und gibt dem Film erst recht die richtige Einlebungsstimmung.

Was mir noch gefällt ist, dass nicht nur das Thema/die Handlung super war, sondern auch das Szenario, die grellen Farben, die verrückten Bilder in jedem Raum, überhaupt der ganze Kitsch! Es hat eine überdrehte Atmosphäre, zu der der klassische Soundtrack super dazupasst und aus dem Film ein Meisterwerk macht.

Sehr auffallend ist das Thema Sx. In jeder Szene, und damit meine ich wirklich AUSNAHMSLOS in jeder, ist ein sxuelles Bild versteckt, manchmal angedeutet und indirekt, manchmal unübersehbar. zB die Bilder in der Wohnung der CatLady. und dann noch die Szene, als Alex die Frau mit einem riesigen Pens von sich abhält Alles voller Komik und unterschwelliger Ironie.

Homosxualität ist auch drin. Und das wird im Laufe des Filmes immer deutlicher (anfangs nicht auffallend). Entweder die Anmachversuche der Häftlinge während des Gottesdienstes, im Gefängnis oder der eine halbnackte Kerl da, bei dem Alex am Ende unterkommt. Immer wenn homosxuelle Andeutungen im Film vorkommen, ist Alex in irgendeiner Notsituation oder genereller Gefahr,
ugg boots billig kaufen A Clockwork Orange
was mich irgendwie darauf schließen lässt, dass Kubrick in den Film heterosxuellen Sx als gut und homosxuellen Sx als schlecht sieht. Natürlich ist das weit hergeholt, aber man macht sich eben zu allem seine Gedanken

Stanley Kubrick zeigt, dass die Methoden einen Verbrecher wieder zurück auf die richtige Bahn zu holen meist in nur noch schlimmeren Ereignissen enden. Das ist eigentlich das Thema. Er kritisiert das Strafsystem und die Politik.

Naenia, hast du das Buch gelesen? Das ist wesentlich besser als der Film. Auf die Nadsat Sprache wird viel mehr wert gelegt. Das gesamte Buch ist in einer Art Slang verfasst. Ich habe soetwas nie zuvor gelesen und ich glaube ehrlich gesagt, du auch nicht. Das Buch solltest du ernsthaft lesen.

Im Buch kommen zwar auch Sx szenen vor, allerdings nicht an jeder Ecke, in jedem Moment. Der hauptsächliche Schwerpunkt liegt darin, dass man niemandem dazu zwingen kann „gut“ zu sein, bzw. das es Erzwungen nicht den gleichen Stellenwert einnimmt. Dadurch macht man einen Menschen sozusagen „kaputt“, also man macht einen Menschen zu einem Uhrwerk.

Das ist das einzige Buch, das ich bereits viermal gelesen habe, sonst habe ich auch kein Buch zweimal gelesen. Du musst es dir einfach antun!

Aber was hätte man sonst machen sollen, ihn einfach „böse“ sein lassen? Man kann keinen Menschen zwingen, aber ihn wenigstens so manipulieren, dass er es selber einsieht. Also therapieren. In dem Film war das wohl die falsche Schocktherapie.

Zu dem Buch, gibts da drin eigentlich ein paar Bilder, um die Geschichte lebendiger zu machen? Ich denk mal durch den Slang würde ich erst recht Probleme mit dem Verstehen bekommen. gibt es dazu ein kleines Büchlein, das die Wörter übersetzt? Das haben ja manche Novellen sogar

Also langsam überzeugst du mich (bin ja auch leicht zu begeistern). Ich werde es mir vielleicht doch zulegen und im Sommer lesen, wenn es wirklich so toll ist. Und wenn es mir nicht gefällt, dann bin ich stinkesauer auf dich!

Auch einer der Filme, die ich seit Jahren sehen will, aber bis jetzt nicht geschafft habe.

Finde die Thematik aber interessant, bietet auch viel Diskussionsmaterial (ist ja im Prinzip ähnlich wie in dem ‚Heute Nacht passiert.‘ Thread.

Und Bücher sind oftmals besser als die Filme, auch wenn die Filme bekannter sind oder meinetwegen auch perfekt umgesetzt. Geschrieben hat das Ganze dann immer noch mehr Wirkung. Kommt mir zumindest so vor. Ich mag es aber auch, erst den Film zu sehen und dann das Buch zu lesen, man hat bestimmte Bilder im Kopf, die die Vorstellung noch weiter anregen können. Andersherum mag ich es aber nicht so gerne, weil mir die Filme dann oftmals enttäuschend erscheinen.

Aber was hätte man sonst machen sollen, ihn einfach „böse“ sein lassen? Man kann keinen Menschen zwingen, aber ihn wenigstens so manipulieren, dass er es selber einsieht. Also therapieren. In dem Film war das wohl die falsche Schocktherapie.

Zu dem Buch, gibts da drin eigentlich ein paar Bilder, um die Geschichte lebendiger zu machen? Ich denk mal durch den Slang würde ich erst recht Probleme mit dem Verstehen bekommen. gibt es dazu ein kleines Büchlein, das die Wörter übersetzt? Das haben ja manche Novellen sogar

Also langsam überzeugst du mich (bin ja auch leicht zu begeistern). Ich werde es mir vielleicht doch zulegen und im Sommer lesen, wenn es wirklich so toll ist. Und wenn es mir nicht gefällt, dann bin ich stinkesauer auf dich!

Nein, es gibt keine Bilder, aber ich finde das auch nicht sonderlich schlimm. Du kannst dir alles genau vorstellen. Bloß . der Film wurde neun Jahre nach dem Erscheinen des Buches gedreht, deshalb ist vieles umgestaltet worden. Beispielsweise die Kleidung ist im Buch ganz anders. Eigentlich sollte es auch modern wirken (und evtl. überdreht), insofern wäre es für 1971 eher unpassend gewesen das genau so zu übernehmen.

Beim Slang ist es so, dass viele Wörter bereits mitten im Text erklärt werden. Also Anthony Burgess schreibt dann in etwa: „Und ich betete zu Bog oder Gott.“

Falls es dann nicht erklärt wird, kannst du hinten im Glossar nachsehen. Wobei dieses Glossar erst in der neusten Ausgabe enthalten ist, die ich mir auch besorgt habe. Bei Amazon meinten jedoch einige Kunden, dass die Sprache in dem Neusten nicht so gut übersetzt wurde. Ich selbst kann das nicht bewerten, da ich nur das Neuste gelesen habe. Ich fand die Sprache trotzdem fesselnd.

Eigentlich ist das Buch in drei Teile unterteilt. Spätestens bei Dritten hast du dann den Slang raus. Auch ohne Glossar. Ich glaube auch ehrlich gesagt, dass du der Handlung folgen kannst ohne die ganzen Wörter wirklich zu kennen. (Vorteilhaft wäre es trotzdem!
ugg boots billig kaufen A Clockwork Orange
)