größentabelle ugg boots Badplanung im Dach I

Dachschrägen sind eine große Herausforderung für Badplaner. Auf die Neigung kommt’s an und auf die clevere Nutzung von Nischen, wenn alles sinnvoll integriert werden soll.

Ein Badezimmer unter dem Dach hat seinen eigenen Reiz und wegen der Schrägen oft eine besondere Intimität, die gerade Wände gar nicht bieten können. Man stelle sich einfach vor, dass man in der Badewanne liegt und über einem eröffnet ein Dachfenster in der Schräge den Blick auf Sonne, Mond und Sterne. Aber um ein Dachbad clever zu planen, braucht es viel Voraussicht und vor allem genaue Messungen, damit man sich beim Duschen nicht den Kopf stößt oder einem auf der Toilette buchstäblich die Decke auf den Kopf fällt. Teil 1 beschäftigt sich mit den Voraussetzungen und der Toilette.

Auch für andere Sanitärinstallationen ist die Kopffreiheit ausschlaggebend. Installiert man zum Beispiel eine Toilette unter der Schräge, muss ein bequemes Aufstehen gewährleistet sein. Oft lohnt es sich, den Kniestock bzw. den Drempel vorzusetzen, um eine Bewegungsfreiheit von 130 cm an der Hinter und von 175 cm an der Vorderkante zu erreichen. Der Hohlraum, der dabei hinter der Toilette entsteht, lässt sich wunderbar als Stauraum für Hygieneartikel und Putzmittel nutzen.
uggs sale usa Badplanung im Dach I